Coach

Mag. phil. Wolfgang Tonninger

Abtenau

Autor, Coach und Kommunikationsberater an den Schnittstellen von Kultur und Technologie. Wanderer zwischen den Welten. Mit „ALMBLITZ. The Nature of Change“ (www.almblitz.com) fokussiert auf dialogische Organisations- und Kulturentwicklung. Im Unterschied zu einer eher diagnostischen ORG-Entwicklung, bei der die Trennung von Analyse und Intervention stilprägend ist, nimmt dialogische ORG-Entwicklung den Umstand ernst, dass wir immer Teil der Beratungssystems sind und nur über dialogische Prozesse Bedeutung konstruieren können.

  • Geschlecht
    männlich
  • Jahrgang
  • Coach seit
    2012
  • Coaching-Sprachen
    deutsch, englisch
Fischbach 136
5441 Abtenau

Tel: +43 650 496 54 80
Überblick
  • Berufserfahrung
    Gründung und GF der Firma SOFA Consulting (1989 - 1996) – 10 MA Gründung und GF der Firma IDEAL – cultural affairs (1990 - 1996) – 3 MA Gründung und Chefredaktion der Zeitschrift SUPERVISOR. Medium für vernetzte Kommunikation (1991 – 1995) Gründung von Content Creation & Development (1999 – 2010) Gründung und GF der Firma Mendoza-Vienna Weinimport (2003-2007) Gründung und GF der Plattform „ALMBLITZ. The Nature of Change. (2011 bis heute) Gründung und Chefredaktion des Medien- und Regionalentwicklungsprojekts: „Gangart. Eine Region in Bewegung.“ Gründung der Plattform „FAIRmatching“ – zur Entwicklung von neuen Begegnungsformaten zwischen Unternehmern und Flüchtlingen
  • Schwerpunkte
    • Change-Management
    • Führungsberatung
    • Gründungsberatung
    • Interkulturelles Coaching
    • Konflikt- und Krisenmanagement
    • Nachfolgeplanung/Unternehmensnachfolge
    • Teamentwicklung
    • Top-Management-Beratung
    • Work-Life-Balance
  • Selbstbeschreibung
    Autor, Coach und Kommunikationsberater an den Schnittstellen von Kultur und Technologie. Wanderer zwischen den Welten. Mit „ALMBLITZ. The Nature of Change“ (www.almblitz.com) fokussiert auf dialogische Organisations- und Kulturentwicklung. Im Unterschied zu einer eher diagnostischen ORG-Entwicklung, bei der die Trennung von Analyse und Intervention stilprägend ist, nimmt dialogische ORG-Entwicklung den Umstand ernst, dass wir immer Teil der Beratungssystems sind und nur über dialogische Prozesse Bedeutung konstruieren können.
Angebote
  • Coaching-Ablauf
    Vorgehensweise: • ENTFALTUNGSRAUM SCHAFFEN: Schon im Erstgespräch liegt zu Beginn der Fokus darauf, einen Raum zu schaffen, in dem Experimentieren, Ausprobieren und Entfaltung möglich ist. • ZUHÖREN: als Coach bin ich zunächst eines – aufmerksamer Zuhörer. Als Coach bin ich neugierig auf die Geschichte, die sie zu mir führt. Ich lausche jedoch nicht nur Geschichten, sondern ihrer Konstruktion und was sie mit meinem Gegenüber anstellen. • FRAGEN: Wenn Menschen zu uns kommen, halten sie meist nicht nur das Problem in der Hand, das sie beschäftigt, sondern auch jede Menge Schlussfolgerungen über sich als Person, die ihnen nicht gerade weiterhelfen. Der narrative Ansatz ist eine Form der Befragung, in der diese Vorgefasstheiten beleuchtet und reflektiert werden. Unsere Fragen sind wie Lichtkegeln, in denen neue Erfahrungen möglich werden, indem ganz unvermittelt eine Spur der Differenz sichtbar wird - ein Unterschied, der einen Unterschied macht. Fragen, die diese Spur freilegen, sind manchmal seltsam, manchmal eigenwillig, witzig, verrückt, immer jedoch in der Sprache des Kunden/Klienten gestellt und in einer Haltung, die sich vom ungesagt Mitschwingenden - Werten, Überzeugungen, Hoffnungen, Visionen - jederzeit überraschen lässt. • TRANSFORMATION: Vor diesem Hintergrund entfaltet sich narratives Fragen in einer Art Pendelbewegung, bei der Geschichten als Abfolge von sehr konkreten Ereignissen de-konstruiert werden, um hinter den Ereignissen schließlich das freizulegen, was Menschen als wertvoll erachten und gegen die Einflüsse der problematischen Geschichte verteidigt werden muss. Die auf der Zeitachse eingesammelten Ereignisse, die diese Werte transportieren, sind das Gerüst einer alternativen Geschichte, mit der es sich besser leben lässt. Dabei bewegen wir uns programmatisch zwischen Verhaltensebene (landscape of action) und der Interpretationsebene (landscape of consciousness oder landscape of identity) hin und her. Programmatisch deshalb, weil - wie Michael White betont - diese ZickZack-Bewegung für Konversationen bezeichnend ist, in denen Geschichten neu geschrieben werden. DOKUMENTATION: um das Erarbeitete möglichst konkret und verbindlich zu gestalten, wird im Lauf des Coachings dokumentiert und Ergebnisse fixiert.
  • Position der Kunden
    • Unternehmensleitung/Vorstand/Geschäftsführung
    • Abteilungsleitung
    • Bereichsleitung
    • Geschäftsstellenleitung
    • Team- und Gruppenleitung
    • Projektleitung
    • Führungsnachwuchs
    • Selbständig / Freiberufler
    • Inhaber/Unternehmer/Gesellschafter
    • High Potentials
  • Arbeitsbereiche
    • Postleitzahl 0 (D)
    • Postleitzahl 1 (D)
    • Postleitzahl 2 (D)
    • Postleitzahl 3 (D)
    • Postleitzahl 4 (D)
    • Postleitzahl 5 (D)
    • Postleitzahl 6 (D)
    • Postleitzahl 7 (D)
    • Postleitzahl 8 (D)
    • Postleitzahl 9 (D)
    • Deutschland
    • Österreich
    • Schweiz
    • Italien
    • USA
    • EU
  • Erfahrung mit Unternehmensgrößen
    • 1-4 Mitarbeiter
    • 5-10 Mitarbeiter
    • 11-20 Mitarbeiter
    • 21-50 Mitarbeiter
    • 51-100 Mitarbeiter
    • 101-200 Mitarbeiter
    • 1001-2000 Mitarbeiter
    • 5001-10000 Mitarbeiter
    • >10000 Mitarbeiter
  • Honorar / Mindestumsatz
    250.- exkl. USt.
Kompetenzen
  • Berufsausbildung
    Trainerausbildung für ganzheitliches Lehren und Trainieren (GLT) – 1996-1998 Coaching-Ausbildung auf der ESBA (2011-2016)
  • Studium
    Mag. phil., Studium der Philosophie, Soziologie und Literatur (1981-1988)
  • Weiterbildung
    Storytelling Workshop in Dresden mit Christine Erlach (2012) Narrative Masterclass in Bordeaux mit David Epston (2014) Narrativer Workshop in Wien mit Chene Swart (2014) Hypnosystemischer Workshop in München mit Gunther Schmidt (2015)
  • Branchen
    • Dienstleistung
    • Handel
    • Industrie
    • Handwerk
    • Mischkonzerne
    • Gesundheit und Soziales
    • Non-Profit-Organisationen
    • Verwaltung/Öffentlicher Sektor/Behörden
    • Kultur
    • Medien/Print
    • Weiterbildung
    • Bank/Finanz
    • Bildung/Schule
    • Consulting/Beratung
    • E-Commerce
    • Energie und Versorger
    • Forschung/Hochschule/Wissenschaft
    • Hightech
    • IT/EDV
    • Konsumgüter Food/Nahrungs-/Genussmittel
    • Konsumgüter Non-Food
    • Medien/Internet
    • Medien/Radio
    • Medien/TV
    • Telekommunikation/Post
    • Touristik/Reisen
    • Umwelt
    • Verkehr/Transport/Logistik
    • Vertrieb
    • Hotel/Reisen
    • Gastronomie
    • Versicherung
    • Bürokommunikation/-service
    • Computer-/Software-Schulung
    • Einzelhandel/Fachhandel
    • Entertainment
    • Fitness/Sport/Wellness
    • Freizeit/Event
    • Immobilien
    • Internet/Portale/Online-Shops
    • Marketing/Werbung
    • Mode/Schmuck/Uhren
    • Möbel/Textil/Innenausstattung
    • Personal/Management
    • Rechtsanwaltskanzleien
  • Referenzen
    Microsoft, GE, illustree, WMSport2000 Abtenau, Swarovski, Erstebank, Eurovision SongContest Vienna 2015, CoWo Salzburg, Gangart, FAIRmatching, ...